Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

25 Jahre AKGL: Tag der offenen Tür

Montag, 09.05.2016

 

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen lud zum Tag der Offenen Tür

Im März 1991 wurde an der Universität Graz erstmals der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen (AKGL) konstituiert. Anlässlich des 25-Jahr-Jubiläums lud der AKGL am 4. Mai 2016 zum Tag der offenen Tür.
Maria Elisabeth Aigner, die kürzlich Katharina Scherke als AKGL-Vorsitzende nachfolgte, Ulrike Schustaczek, 1. stellvertretende Vorsitzende, und weitere VertreterInnen des Arbeitskreises begrüßten ihre Gäste im AKGL-Büro in der Harrachgasse 34.

​Die Einrichtung des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen durch den Senat ist im Universitätengesetz festgeschrieben. Der AKGL hat die Aufgaben, Diskriminierungen durch Universitätsorgane auf Grund des Geschlechts, sowie auf Grund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung entgegenzuwirken und die Angehörigen und Organe der Universität in diesen Angelegenheiten zu beraten und zu unterstützen. Außerdem ist er mit Fragen der Frauenförderung befasst.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.